No 'slide' images have been detected!
How To Add Images To Your Slider
  1. View your project in edit mode by clicking the edit button.
  2. Import or drag and drop an image into your editor.
  3. Double click the image and in the popup menu change the filename to something that starts with 'slide'.
  4. Add as many images as you want and make sure to also change the filenames to something that starts with 'slide' (e.g. slide-2.jpg, slide-3.jpg).

Bella Block - Tod eines Mädchens - Regie Markus Imboden, Buch: Walter Weber



Daß unter dem Betteln um Verständnis ein Katz-und-Maus-Spiel abläuft, ein wortloses Ringen um Leben und Tod, ist nicht Zusatz, sondern das, was aus Kriminalfilmen Gleichnisse macht.
DIETER BARTETZKO - Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.1997


"Political correctness kennt das Drehbuch (Walter Weber nach Doris Gerckes Roman "Kinderkorn") sowenig wie wohlfeilen Betroffenheitskitsch. Dem Zuschauer werden Fallen gestellt, in die er tappt, um vor der eigenen Wildheit zu stehen: der Sekundenfreude, wenn Tommys Bande mit Baseballschlägern auf die Zuhälter eindrischt, die eben noch den wehrlosen Jungen zusammenschlagen wollten. Dem Haß auf Manuelas Mutter (brillant beiläufig: Martina Gedeck), die weint und doch das Geld der Tochter einstreicht. Dem Mitgefühl, wenn sie danach als wehrlose Randfigur im Kampf um Arbeitsplätze, Selbstachtung und Liebe erscheint."

"Den Höhepunkt der Verunsicherung bietet der Schluß mit Bella Block und dem Täter. Man ist angewidert wie die Kommissarin, folgt gleich darauf ihrem ruhigen Versuch zu verstehen und verstummt wie sie, wenn das Gegenüber Zärtlichkeit glaubt, wo Gewalt ist, von Behutsamkeit und Erfühlung redet, ohne das Grauen sehen zu können oder zu wollen, das dadurch den Hilflosesten widerfährt. Wo sie neurotische Angst vor erwachsenen Frauen sieht, phantasiert er Rosen statt Blut, bis Freuds erbarmungsvolles Instrumentarium zerbrochen und seine verkrüppelte Liebe als unzähmbares Monstrum erkennbar ist. Daß unter dem Betteln um Verständnis ein Katz-und-Maus-Spiel abläuft, ein wortloses Ringen um Leben und Tod, ist nicht Zusatz, sondern das, was aus Kriminalfilmen Gleichnisse macht."
DIETER BARTETZKO - Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.1997





[ZURÜCK]
































=> Ganzer Artikel


[oben] [home] [CREW] [ZURÜCK]